Die Insel der Amazonen

Aretias - Giresun Adasi

Antike Quellen
Die Argonautensage des Apollonius Rhodius beinhaltet eine genaue Beschreibung der Südküste des Schwarzen Meeres. Dieses Werk berichtet von der abenteuerlichen Reise des griechischen Helden Jason und seiner Gefährten von Griechenland entlang der südlichen Schwarzmeerküste nach Kolchis im äußersten Osten des Schwarzen Meeres.
Apollonius Rhodius lebten im späten 3. Jahrhundert und am Beginn des 2. Jahrhunderts v.Chr. Er war der Leiter der Bibliothek des Museums (der Universität) von Alexandria in Ägypten. Diese überaus berühmte Bibliothek besaß die umfangreichste Sammlung antiken Wissens und Gelehrsamkeit.
Apollonius überlieferte uns eine Darstellung der Amazonen und er beschrieb die Insel der Amazonen - Aretias.

Hier die Originalpassagen:
Book II, 382 - 388
Der blinde Seher Phineus unterrichtet Jason über den weiteren Verlauf seiner Reise nach Kolchis. Dabei liefert er einen Bericht über das Land der Amazonen am Fluss Thermodon und über die Insel der Amazonen - Aretias.

... und landet auf felsigem Eiland; Dort mit mancherlei List vertreibet schamlose Vögel, die, wie man sagt, in unendlicher Zahl die einsame Insel rings bewohnen. Dort steht ein steinerner Tempel des Ares, von den Beherrscherinnen der Amazonen errichtet, von Antiope und Otrere, als sie zu Felde zogen.

II, 1169 - 1176
Jason und seine Gefährten auf der Insel der Amazonen.

Und dann gingen sie alle zum Tempel des Ares Schafe zum Opfer zu schlachten, und sie umdrängten voll Eifer rings den Altar, der vor dem dachlosen Tempel aus Kieseln aufgerichtet war. Im Inneren ruhte ein schwarzer heiliger Stein, wo einst die Amazonen gemeinsam beteten; aber sie pflegten, wenn sie von drüben gekommen, an dem Altar nicht Schafe und Rinder im Feuer zu opfern, nein, sie schlachteten Pferde aus ihren unzähligen Herden.

Lageplan
Lageplan von Giresun Adasi und Umgebung
Plan der Schwarzmeerküste von der Thermodon-Flussebene bis Giresun

Die Entfernung zwischen der Mündung des Thermodon und der Insel Aretias (Giresun Adasi) beträgt ungefähr 120 km in der Luftlinie. Giresun Adasi ist von der Küstenstadt Giresun etwa 2 km entfernt.

Detailplan von dieser Insel
Detailplan von dieser Insel
Diese Skizze liefert einen exakten Überblick von der Insel Giresun Adasi.

Gegenwärtige Situation
Heute ist die Insel verlassen. Allerdings finden sich dort Reste von Bauten, so von einer byzantinischen Klosteranlage.
Erstaunlicherweise werden auch heute noch auf dieser kleinen Insel Fruchtbarkeitsrituale durchgeführt, und zwar ausschließlich von den einheimischen Frauen! Jeden Mai kommen Frauen vom Festland auf diese Insel, um hier rituelle Handlungen zu verrichten.
Diese Fakten deuten auf ein Weiterleben kultischer und religiöser Tradition hin!
=> Forschungskampagne 1999

INHALT
Inhalt
Hauptseite
INHALT
Inhalt